Home

Schulveranstaltungen
mit Martin Auer

Lesungen

Schreibwerkstätten

Spezielle Workshops:

Die Geschichtenmaschine

www.martinauer.net

Schullesungen mit Martin Auer

 

Kontakt:
Email: prof.martin.auer@gmail.com
Tel:
+43 664 33 52 696

Wenn Martin Auer in die Klasse kommt, freuen sich alle: der Autor, die Kinder, und die Lehrer und Lehrerinnen.

Martin Auer bringt einen Koffer voller Bücher mit. Der gelernte Schauspieler rezitiert, erzählt, singt und spielt seine Geschichten und Gedichte.

Die Kinder werden mit einbezogen, können mitspintisieren, mitfabulieren, und natürlich mitsingen und mitdeklamieren.

Martin Auer, schon dreimal mit dem Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis ausgezeichnet, hat in seinem Bücherkoffer und in seinem Kopf für jede Altersgruppe etwas, von den Volksschulkindern bis zur Maturaklasse.

Hier ein kleiner Einblick in die Geschichtenwelt von Martin Auer.


Kopfhaus

Mit diesem Gedicht beginnt seit 1986 jede Lesung für Kinder im Volksschulalter

Buchstabensuppe

Was muss ein Schriftsteller essen, damit ihm die Buchstaben nicht ausgehen?

Peter in der Schule

Lesung an der NMS Pottschach

Amanda und die Monster

Eine komplette Geschichte, festgehalten mit dem Handy des Autors von einer netten Lehrerin der De La Salle Schule in Wien 15

Fünf Gedichte

Lesung an der Volksschule Pattigham


        

Wie kommt man zu einer Lesung?

Für Oberösterreich und Salzburg wendet man sich an www.autorenlesung.at
Ansonsten ganz einfach eine Email an den Autor schicken,
oder anrufen: +43 664 33 52 696

Wie teuer ist eine Lesung?

Das hängt von den Umständen ab: Entfernung, Anzahl der teilnehmenden Kinder, Anzahl der Lesungen am selben Tag usw. Am besten bespricht man das mit dem Autor.

Kann man eine Förderung bekommen?

Ja. Es gibt verschiedene Fördermöglichkeiten, die aber von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sind. Eine wichtige Anlaufstelle ist auf jeden Fall Kulturkontakt Austria. Kulturkontakt Austria ist für die Vergabe von Fördermitteln des Unterrichtsministeriums zur Kulturvermittlung an Schulen zuständig.

Hier gibt's das Einreichformular von Kulturkontakt Austria

Hier finden Sie Informationen über zusätzliche Fördermöglichkeiten in Nieder- und Oberösterreich und einige allgemeine Tipps!

Wie lange dauert eine Lesung?

Eine Schulstunde oder auch ein bisschen länger.

Was wird benötigt?

Ein großer Klassenraum oder eine Schulbibliothek oder eine Aula, oder, wenn es gar nicht anders geht, ein Turnsaal. Für den Autor ein Tisch, ein Stuhl und ein Glas Wasser (Kaffee vorher). Auf jeden Fall Sitzgelegenheiten für die Kinder, Turnbänke, Stühle, sogar auf Tischen sitzen die Kinder bequemer als auf dem Boden. Kinder, die auf dem Boden, auf Turnmatten oder Kissen sitzen müssen, finden das 20 Minuten lang lustig und werden dann unruhig.

Wie sollen die Kinder vorbereitet werden?

Eine besondere Vorbereitung ist nicht nötig. Es genügt, die Lesung als ein schönes Ereignis anzukündigen.

Wieviele Kinder könnnen teilnehmen?

Ideal sind ca. 50 Kinder oder 2 Klassen. Die Kinder haben dann noch die Möglichkeit, sich aktiv zu beteiligen. Auch mehr Kinder sind möglich, der Autor hat auch schon Hallen mit 1000 Kindern unterhalten, aber je mehr Kinder da sind, um so mehr wird die Veranstaltung zu einer reinen Frontal-Show. Nach Möglichkeit sollten auch nur Klassen benachbarter Jahrgänge dieselbe Lesung besuchen. Bei öffentlichen Veranstaltungen ist das natürlich nicht möglich.

Verkauft der Autor Bücher?

Nein. Aber nett ist es natürlich, wenn die örtliche Buchhandlung einen Büchertisch macht oder Bestellzettel vorbereitet. Wenn es einen Büchertisch gibt, sollen die Eltern das vorher erfahren, damit sie ihren Kindern, wenn sie es wollen, Geld für Bücher mitgeben können.