Der Knopf

"Was ist ein Knopf?" fragte der siebzehnte Abt seine Schüler. "Der Knopf ist ein kleines rundes Ding, und wenn man draufdrückt, passiert's. Das, meine Schüler, ist ein Knopf.

Wenn man den Schalter drückt, geht das Licht an. Drückt man wieder, geht es aus. Geht es einmal nicht an, ist der Schalter kaputt. So einfach ist das.

Wenn man einen Hund hinten am Schwanz zieht, jault er vorn. Oder aber: er beißt. Oder er ist beleidigt. Oder er rennt davon. Oder er findet es lustig und spielt mit einem.

Das ist doch selbstverständlich, sagt ihr? Nun, ich frage mich, ob nicht ein Unterschied besteht zwischen Kindern, die ihren Begriff von Kausalität an Hand von Knöpfen gebildet haben, und Kindern, die das an Hand von Hunden taten. Und schon die Einjährigen sind fasziniert von Schaltern. So einfach ist es, eine Wirkung zu erzielen. Einmal drücken: Fernseher geht an. Noch einmal drücken: Toaster geht an. Ein drittes Mal drücken: Staubsauger heult. Ein viertes Mal drücken: Mixer geht an. Ein fünftes Mal drücken: Sicherung geht kaputt."