Einige Daten aus Fabres Lebenszeit
(Diese Zeittafel ist im Buch nicht enthalten)

1814 Wiedereinsetzung Ludwigs XVIII
Frankreich erhält eine Verfassung, die die Menschenrechte bestätigt, ein Zweikammernparlament vorsieht, aber das Wahlrecht auf die Besitzenden beschränkt.

1823 Die Revolution in Spanien wird von Frankreich gewaltsam unterdrückt.
Champollion gelingt die Entzifferung der ägyptischen Hieroglyphen.
Geburt Jean-Henri Fabres am 21. Dezember

1824 Beethoven komponiert seine IX. Symphonie.
In Frankreich wird Karl X. König. Er will das unumschränkte Königtum wiederherstellen.

1825 Erste Eisenbahnlinie von Stockton nach Darlington (England).

1826 Lobatschewski formuliert die Grundlagen der nichteuklidischen Geometrie.
G.S. Ohm stellt das »Ohmsche Gesetz« über Stromstärke, elektomotorische Kraft und Widerstand auf.
Geburt des Bruders Jean-Fréderic

1830 Zensur und Wahlbeschränkungen lösen die Pariser Julirevolution aus. Karl X. dankt ab. An der Spitze der breiten bürgerlichen Bewegung steht u.a. der Journalist Adolphe Thiers, der 1871 Präsident der Republik werden wird. Karl X. dankt ab.
Stendhals Roman »Rot und Schwarz« erscheint. Delacroix malt »Die Freiheit auf den Barrikaden«

1830-1848 Louis Philippe v. Orleans, der »Bürgerkönig« hat sich gegen absolutistische (bonapartistische) und republikanischen Strebungen zu wehren

1831 Weberaufstand in Lyon

1832 Versammlung der deutschen Republikaner in Hambach (»Hambacher Fest«)
Erste französische Eisenbahnlinie von Saint-Étienne nach Lyon. 1833
Abschaffung der Sklaverei in den englischen Kolonien. Gesetz über die Regelung der Arbeitszeit für Kinder und Jugendliche in England.
Fabre erhält ein Stipendium am Gymnasium von Rodez.

1834 Zweiter Weberaufstand in Lyon. Pariser Aufstand der Republikaner.

1835 Erste deutsche Eisenbahnlinie Nürnberg-Fürth

1837 Königin Viktoria von England besteigt den Thron
Tod des sozialistischen Theoretikers Fourier. In seinem Modell ist die Gesellschaft in »phalanstères« organisiert, stark agrarisch geprägten Arbeiterkommunen.
Fabre folgt seiner Familie nach Toulouse, wo er gratis in das Seminar von Esquille aufgenommen wird.

1839 Aufstand der Blanquisten in Paris.
Daguerre entwickelt die Daguerrotypie .

1840 Proudhon veröffentlicht sein Buch »Was ist Eigentum?«, eine der grundlegenden Schriften des Anarchismus.
Die Familie Fabre geht nach Montpellier. Fabre muß die Familie verlassen, die Schule aufgeben und arbeiten. Er besteht eine Prüfung für ein Stipendium und kann das Lehrerseminar in Avignon besuchen.

1841 Julius Robert Mayer formuliert das Gesetz über die Erhaltung und Umwandlung der Energie.
Gesetz über die zeitliche Begrenzug der Arbeitszeit von Kindern und Jugendlichen.

1842 Fabre erhält sein Diplom.

1843 Karl Marx übersiedelt nach Paris.
Fabre wird Primarlehrer am collège von Carpentras.

1844 Aufstand der schlesischen Weber
Fabre heiratet Marie-Césarine Villard.

1845 Richard Wagner beendet seine Oper »Tannhäuser«
Geburt von Fabres Tochter Elisabeth

1846 Tod der Tochter Elisabeth
Fabre besteht das Bakkalaureat

1847 Bürgerkrieg in der Schweiz.
Geburt Geburt von Fabres SohnJean. Lizenziat der Mathematik

1848 Revolution in Wien, Ungarn, Venedig, Berlin, Mailand, Posen, Prag...
Das »Kommunistische Manifest« erscheint.
Garibaldi organisiert Freiwillige zum Kampf gegen Österreich.
Franz Joseph I. Kaiser von Österreich
Februarrevolution in Paris. Louis Philippe flieht nach England. Fankreich wird Republik. Radikale Linke wie A. Ledru-Rollin und Louis Blanc in der provisorischen Regierung.
Junirevolution: sozialistisch-kommunistische Aufstände werden in blutigen Straßenschlachten niedergeworfen.
Das Bürgertum, von der roten Gefahr erschreckt, unterstützt die Wahl des Prinzen Louis Napoleon, Neffen Napoleons I., zum Präsidenten.
Tod von Fabres Sohn Jean. Lizentiat der Physik

1849 Neue, von oben aufgezwungene Verfassung Österreichs.
Die Frankfurter Nationalversammlung beschließt am 28. März die Verfassung des deutschen Reichs. Am 18. Juni wird sie aufgelöst.
Aufstand der Lyoner Arbeiter.
Französische Truppen vertreiben Garibaldi aus Rom und stellen die weltliche Herrschaft des Papstes wieder her.
Fabre wird Physiklehrer am lycée von Ajaccio (Korsika).

1850 Geburt der Tochter Antonine (Antonia,)

1851 1. Weltausstellung in London.
Giuseppe Verdi komponiert »Rigoletto«.
2. Dez.: Staatstreich Louis Napoleons. Präsident auf 10 Jahre, dann Kaiser der Frazosen

1852-1870 Zweites Kaiserreich unter Napoleon III. Seine Außenpolitik strebt die Wiederherstellung der alten Macht Frankreichs in Europa und der Welt an. Krimkrieg gegen Rußland, Krieg gegen Österreich. Abenteuerliche Unternehmungen in Mexiko (macht Maximilan, den Bruder Kaiser Franz-Josephs, zum Kaiser von Mexiko) Ausbau des Kolonialreichs in Indochina.
Die Innenpolitik verbindet gewisse soziale Reformen mit der Errichtung einer Diktatur, die sich auf Polizei, Bürokratie und Klerus stützt.

1852 Harriet Beecher Stowes Buch »Onkel Toms Hütte« erscheint.

1853 Beginn des Krimkriegs zwischen Rußland und der Türkei
Fabre wird Professor am Lycée von Avignon. Geburt der Tochter Aglaé ( 1931)

1854 Bildung der Republikanischen Partei in den USA
Frankreich und England greifen zugunsten der Türkei in den Krimkrieg ein.
Fabre besteht in Toulouse das Lizentiat der Naturgeschichte.

1855 Henry Bessemer entwickelt ein neues Verfahren zur Stahlgewinnung.
Weltausstellung in Paris
Geburt von Fabres Tochter Claire. Doktorat an der Naturwissenschaftlichen Fakultät in Paris. Publikation der »Beobachtungen über die Sitten der Cerceris« in den Annales des Sciences naturelles.

1856 In der Nähe von Neandertal werden Teile des Skeletts eines Urmenschen gefunden
Ende des Krimkriegs (Friede von Paris)
Fabre erhält den Preis für Experimentelle Physiologie durch das Institut de France

1857 Bildung des Geheimen Komitees zur Aufhebung der Leibeigenschaft in Rußland.
Louis Pasteur entdeckt die Mikroorganismen, die die Gärung verursachen.
Fabres Studie über den Instinkt und die Metamorphose der Sphexartigen. Denkschrift über die Hypermetamorphose der Meloiden

1858-1862 Krieg Frankreichs gegen Vietnam

1859 Robert Bunsen und G. R. Kirchhoff entdecken die Spektralanalyse.
Charles Darwins »Die Entstehung der Arten« erscheint
Frankreich und Sardinien-Piemont führen Krieg gegen Österreich. Niederlage der Österreicher bei Solferino
Fabre erhält ein Patent für die Herstellung eines gereinigten Krappulvers

1860 Abraham Lincoln Präsident der USA.
Sardinien-Piemont tritt Nizza und Savoyen an Frankreich ab. Englisch-französische Truppen besetzen Dagu und Tiändjin.
Fabre erhält ein weiteres Patent. Sein Verfahren der Krappgewinnung wird erstmals industriell angewandt.

1861 Aufhebung der Leibeigenschaft in Rußland.
Beginn des amerikanischen Bürgerkriegs.
Geburt von Fabres Sohn Jules

1862 Otto v. Bismarck Ministerpräsident Preußens
Beginn der französischen Intervention in Mexiko. Frankreich besetzt drei Südprovinzen Vietnams.
Victor Hugos Roman »Die Elenden« erscheint.
Fabres erstes Lehrbuch erscheint. (Landwirtschaftliche Chemie)

1863 Henri Dunant gründet das Rote Kreuz
Geburt von Fabres Sohn François-Emile

1864 Gründung der kommuistischen »1. Internationale«
In Fankreich Aufhebung des Gesetzes, das Arbeiterorganisationen und Streiks verboten hatte.

1965 Verbot der Sklaverei in den USA, Kapitulation der Südstaatenarmee.
Siegfried Marcus baut den ersten Kraftwagen mit Benzinmotor.
Fabres Begegnung mit Pasteur

1866 Krieg zwischen Preußen und Österreich, Niederlage Österreichs bei Königgrätz. Auflösung des Deutschen Bundes
Fabre erhält den Prix Gegner. Er wird Konservator des Musée Requien in Avignon

1867 Der erste Band von Karl Marx' »Kapital« erscheint.
Henryk Ibsens »Peer Gynt« erscheint.
Die französischen Truppen müssen Mexiko unter dem Druck der USA verlassen. Die Aufständischen unter Benito Juarez stürzen den »Kaiser« Maximilian und verurteilen ihn zum Tod.
Der Erziehungsminister Duruy beginnt sein Programm der Ewachsenbildung und der Mädchenbildung. Er besucht Fabre in seiner Werkstatt.

1868 Ernst Haeckels »Natürliche Schöpfungsgeschichte« erscheint.
Duruy lädt Fabre nach Paris ein und stellt ihn dem Kaiser Napoleon III. vor. Fabre wird Ritter der Ehrenlegion. Die Entdeckung des künstlichen Alizarins macht Fabres Patente wertlos. Er übernimmt die Volksbildungskurse in Avignon.

1869 Eröffnung des Suezkanals.
Erste transkontinentale Eisenbahnlinie in den USA.
Mendelejew arbeitet das Periodensystem der Elemente aus.
Tolstois »Krieg und Frieden« erscheint.
Ein Bergarbeiterstreik für den Achtstundentag erfaßt das gesamte Loirebecken. Die Regierung läßt auf die Arbeiter schießen.

1870 Dogma von der Unfehlbarkeit des Papstes
Frankreich erklärt Preußen den Krieg. Niederlage und Kapitulation Frankreichs bei Sedan.
Aufstand in Paris gegen den Kaiser, der kapituliert hat. »Regierung der nationalen Verteidigung.« Belagerung von Paris durch Preußen.
Fabres Vorträge tragen ihm die Feindschaft der Konservativen und Klerikalen ein. Er verliert seine Anstellung und zieht sich nach Orange zurück. In den folgenden Jahren verfaßt er über 40 Schul- und Lehrbücher

1871 Gründung des Deutschen Reiches. Bismarck Kanzler bis 1890.
Kapitulation von Paris und Unterzeichnung des französisch-deutschen Waffenstillstands. Bewaffneter Aufstand der Pariser Arbeiterschaft. Die »Pariser Kommune«. Friedensvertrag zwischen Frankreich und Deutschland.

1873 Dreikaiserbund zwischen Rußland, Österreich- Ungarn und dem Deutschen Reich.
Fabre verliert auch die Stellung als Konservator des Musée Requien. Erhält die Silbermedaille der Tierschutzgesellschaft

1874 Expedition H.-M. Stanleys durch Mittelafrika (bis 1877)
Hochzeit von Fabres Tochter Antonia . Er erhält eine Auszeichnung von der Gesellschaft für den Elementaruntericht

1875 Gründung der Sozialistischen Arbeiterpartei Deutschlands
Die französische Nationalversammlung nimmt die Verfassung der Dritten Republik an.
Goerge Bizets Oper »Carmen«.

1876 Mark Twains Roman »Tom Sawyers Abenteuer«

1877 Tolstois Roman »Anna Karenina« erscheint.
Auguste Renoirs »Bildnis der Schauspielerin Jeanne Samary«.
Tod von Fabres Sohn Jules

1879 Th. A. Edison konstruiert die erte Glühlampe mit Kohlefaden
Gründung der Arbeiterpartei Frankreichs
Publikation des 1. Bandes der »Souvenirs entomologiques«. Fabre erwirbt den Harmas. Ab nun kann er sich hauptsächlich der Entomologie widmen.

1882 Robert Koch entdeckt das Tuberkulose-Bakterium.
Tod von Charles Darwin
Frankreich beginnt einen Kolonialkrieg auf Madagaskar
2. Band der »Souvenirs entomologiques«

1883 Robert Koch entdeckt den Cholera-Erreger.
C. G. Laval konstruiert die erste einfstufige Dampfturbine.
H. S. Maxim erfindet das Maschinengewehr.

1884 Paul Nipkow erfindet die ersten Grundlagen des Fernsehens
Französisch-Chinesischer Krieg

1885 Émile Zolas Roman »Germinal«
Benz und Daimler bringen unabhängig voneinander die ersten technisch und wirtschaftlich brauchbaren Kraftwagen heraus.
Tod von Fabres Gattin Marie-Césarine

1886 1. Mai Generalstreik für den Achtstundentag in Chicago.
Vincent van Gogh zieht nach Frankreich
3. Band der »Souvenirs entomologiques«

1887 Englisches Markenschutzgesetz fordert die Bezeichnung »Made in...«
Hochzeit von Fabres Tochter Claire. Fabre heiratet seine Haushälterin Marie-Joséphine Daudel. Die Akademie der Wissenschaften nimmt ihn als korrespondierendes Mitglied auf. Prix Dolfus der Entomologischen Gesellschaft.

1888 Wilhelm II. deutscher Kaiser. Beginnende Militarisierung Deutschlands
Geburt von Fabres Sohn Paul-Henri. Hochzeit des Sohnes François-Emile

1889 Bertha von Suttners Roman »Die Waffen nieder«
Weltausstellung in Paris. Bau des Eiffelturms.
Frankreich erobert Dahomey.

1890 Wilhelm II. entläßt Bismarck.
Beim letzten Aufstand der Sioux wird Häuptling Sitting Bull getötet.
Geburt von Fabres Tochter Pauline ( 1974)

1891 Leo XIII verkündet in der Enzyklika »Rerum Novarum« eine christliche Sozialpolitik.
Paul Gauguin geht nach Tahiti.
Tod von FabresTochter Claire. 4. Band der »Souvenirs entomologiques«

1892 Gerhart Hauptmanns Schauspiel »Die Weber«.
Fabre wird Ehrenmitglied der Entomologischen Gesellschaft Belgiens

1893 Fridtjof Nansen bricht auf in die Antarktis.
Geburt von Fabres Tochter Anna-Hélène ( 1977). »Der Himmel«, das letzte der Schul- und Lehrbücher Fabres erscheint.

1895 W. I. Lenin gründet den »Kampfbund zur Befreiung der Arbeiterklasse«
A. S. Popow erfindet die Antenne.
W. C. Röntgen entdeckt die »X-Strahlen«.
Frankreich errichtet sein Protektorat über Madagaskar.
Die Brüder Lumière entwickeln den »Kinematographen«

1896 Rudolf Diesel entwickelt den Dieselmotor.
Tschechows Schauspiel »Die Möwe«, Puccinis Oper »La Bohème«
Henri Becquerel entdeckt die Radioaktivität der Uransalze.

1897 J. U. Thomson entdeckt das freie Elektron.
Edmond Rostands Schauspiel »Cyrano von Bergerac«.
5. Band der »Souvenirs entomologiques«

1898 Die USA annektieren Hawai.
H. G. Wells's Roman »The war of the worlds« erscheint.
Marie Curie entdeckt mit ihrem Mann das Polonium und das Radium

1899 Burenkrieg.
»Boxeraufstand« in China.
Britisch-französisches Abkommen über die Abgrenzung ihrer Einflußsphären in Zentalafrika.

1900 Max Planck stellt seine Quantentheorie des Lichts auf.
6. Band der »Souvenirs entomologiques«

1901 Thomas Manns Roman »Die Buddenbrooks«
Sigmund Freuds »Psychopathologie des Alltags«
7. Band der »Souvenirs entomologiques«

1902 Maxim Gorkis Schauspiel »Nachtasyl«.
Fabre wird Ehrenmitglied der Entomologischen Gesellschaften Rußlands, Frankreichs, Londons und Stockholms

1903 K. E. Ziolkowski schafft die theoretischen Grundlagen des Raketenflugs. Die Brüder Wright bauen das erste brauchbare Flugzeug.
Pawlow hält auf demXIV. Medizinerkongreß in Madrid einen Vortrag über bedingte Reflexe.
8. Band der »Souvenirs entomologiques«. Fabre erhält den Prix Gegner der Akademie der Wissenschaften von nun an jedes Jahr außer 1910

1904 Russisch-Japanischer Krieg.

1905 Erste russische Revolution. Gründung der ersten Arbeitersowjets.
Albert Einstein stellt seine spezielle Relativitätstheorie auf.
Gründung der Vereinigten Sozialistischen Partei Frankreichs.
9. Band der »Souvenirs entomologiques«

1907 Baden-Powell gründet die »Boy-Scouts«.
10. Band der »Souvenirs entomologiques«. Bekanntschaft und Beginn der Freundschaft Fabres mit Dr. Legros, seinem späteren Biographen

1908 Österreich-Ungarn annektiert Bosnien und die Herzegowina.
Die Ford-Werke führen das Fließbandsystem ein.
Besuch Mistrals bei Fabre. Fabres finanzielle Misere läßt ihn den Verkauf seiner Aquarelle erwägen.

1909 Peary erreicht den Nordpol.
Veröffentlichung des poetischen Werks durch Fabres Bruder Fréderic. Fabres Verleger sieht sich gezwungen, einen Großteil von Fabres Lehr- und Schulbüchern zu makulieren, da sie praktisch keinen Absatz haben.

1910 Streik der Eisenbahnarbeiter in Frankreich.
Zahlreiche Prominente beteiligen sich an der von Legros initiierten Jubiläumsfeier für Fabre. Goldene Linné-Medaille der Akademie Stockholm. Mitglied der Universität von Genf. Offizier der Ehrenlegion. Prix Alfred Née. Fabres Ruhm beginnt.

1911 Sun Yat-Sen provisorischer Präsident der Republik China.
Amundsen erreicht den Südpol.
Marokkokrise. Französisch-deutsches Abkommen über Marokko.
Kampagne, Fabre für den Nobelpreis vorzuschlagen.

1912 Heinrich Manns Roman »Der Untertan«
Maurice Ravels Ballett »Daphnis et Chloé«.
Tod von Fabres zweiter Frau Marie-Joséphine. Der Dichter Mistral veröffentlicht einen Artikel über Fabre: »Das Genie, das an Hunger stirbt«.

1913 Albert Schweitzer beginnt seine Arbeit als Misionsarzt in Lambarene
Das französische Parlament nimmt das Gesetz über die dreijährige Militärpflicht an.
Hochzeit von Fabres Sohn Paul. Mistral schlägt Fabre noch einmal für den Nobelpreis vor. Der Präsident der Republik, Raymond Poincaré, besucht Fabre im Harmas.

1914 Beginn des ersten Weltkriegs
Eröffnung des Panamakanals
Frederic Soddy entdeckt die Protonen.
Hochzeit von Fabres Tochter Anna-Hélène. Tod des Sohnes François-Emile. Der Sohn Paul muß einrücken.

1915 N. D. Selinski erfindet die Gasmaske.
Tod Jean-Henri Fabres am 11. Oktober

© 1995 Martin Auer